Startseite

Kontakt

Service

Pflegegradrechner

Stationäre Pflege

Pflegekosten

Pflegegrade

Downloads

60-Sekunden Bewerbung

Über Uns

News

Karriere

Unsere
Leistungen

Wir als
Arbeitgeber

60-Sekunden Bewerbung

Stellenangebote

Kostenlose
Beratung

Presse

Partner

Ambulante Pflege

Standort Schöneck

Standort Hammersbach

Standort Büdingen

Standort Hanau

Tagespflege

Standort Ronneburg

Standort Gründau

Standort Hanau

Standort Jossgrund

Intensivpflege

Betreuung

Beratungseinsatz
bei Pflegegrad

Hausnotruf

Menü

Zurück zur Übersicht

Netzwerk „Partner für Gesundheit und Alltag“ verteilt Strandkörbe in Erinnerung an Dieter Bien

„Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.“, das waren die Worte des ehemaligen Geschäftsführers der Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises Dieter Bien, der im September vergangenen Jahres nach kurzer und schwerer Krankheit mit 60 Jahren unverhofft verstorben ist.

Für Dieter Bien stand das Kümmern um andere stets an erster Stelle. In rund 30 Jahren formte der aus dem Jossgrund stammende soziale Vordenker vom Altenzentrum Rodenbach ausgehend ein Unternehmen, das heute über 12 Standorte im gesamten Main-Kinzig-Kreis verfügt. Gemeinsam mit dem Sanitätshaus Bußfeld & Schiller GmbH, dem Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Hanau e.V. und der Pflegedienst Kremer GmbH erschuf er das Netzwerk „Partner für Gesundheit und Alltag“ im Main-Kinzig-Kreis, um Pflegebedürftigen sowie deren Angehörigen eine neue Plattform zu bieten, die sie umfangreich informiert und ihnen bei Bedarf kompetent und schnell zur Seite zu steht.

Schnell entstand unter den Geschäftsführern der Netzwerk-Betriebe eine enge Freundschaft, weshalb sie die Nachricht über den Tod von Dieter Bien stark traf. Um ihn auch weiterhin in liebevoller Erinnerung zu halten und auch über den Tod hinaus ein Andenken an sein grandioses soziales Engagement zu schaffen, haben sich die drei Geschäftsführer Florian Schulz (Bußfeld & Schiller), Stefan Betz (DRK KV Hanau) und Patrick Kremer (Pflegedienst Kremer) etwas Besonderes einfallen lassen. In der Nordsee sah Dieter Bien stets den perfekten Ort, schöne Stunden zu verbringen und vom Alltag abzuschalten. So beschafften seine Freunde sieben Strandkörbe und überreichten diese gemeinsam mit entsprechenden Schildern in Gedenken an Dieter Bien dem heutigen Geschäftsführer der Alten- und Pflegezentren Reinhold Walz sowie dem Prokuristen Stefan Sorber. Die Strandkörbe werden in der Zukunft besondere Plätze in den Einrichtungen des von Dieter Bien rund 30 Jahre geführten Unternehmens bekommen.

Die Geschäftsführer sind sich einig: „Mit den Strandkörben möchten wir Bewohnern der Einrichtungen sowie deren Angehörigen und auch Mitarbeitern ermöglichen, schöne Stunden zu erleben und vom Alltag abzuschalten. Außerdem möchten wir Freunde, Familie, Bekannte sowie Kollegen von Dieter einladen, einen Moment Platz zu nehmen und mit einem Lächeln im Gesicht auf sein Leben zurückzublicken. Wir werden Dieter nie vergessen und ihn immer als guten Freund in Erinnerung behalten, von dem wir auch über seinen Tod hinaus noch viel lernen können.“

24 Stunden Tag und Nacht für Sie erreichbar