Schnellmenü

Pflegekosten

Wir passen unsere Pflegeleistungen den Wünschen und Bedürfnissen unserer Kunden an. Gerne erstellen wir Ihnen einen unverbindlichen und kostenfreien Kostenvoranschlag.

Pflegegrad 1: kein Anspruch auf Pflegesachleistungen

Pflegegrad 2: 761 € / Monat

Pflegegrad 3: 1.432 € / Monat

Pflegegrad 4: 1.778 € / Monat

Pflegegrad 5: 2.200 € / Monat

Pflegedienst Mitarbeiterin mit Kundin 10
Für weitere Informationen Nach unten scrollen Für weitere Informationen Nach unten scrollen

Kosten für ambulante Pflege

Die Kosten für ambulante Pflege übernimmt die Pflegekasse der betreuungsbedürftigen Person, sofern ein Pflegegrad vorliegt. Wir rechnen monatlich und bis zu einem festgelegten Höchstbetrag unmittelbar mit den Pflegekassen ab.

Die einzelnen Pflegetätigkeiten sind in für alle Anbieter einheitlichen Leistungskomplexen zusammengefasst. Der Komplex „Kleine Körperpflege“ beispielsweise umfasst An- und Auskleiden, Teilwaschen sowie Mund- bzw. Zahnpflege.

Wir freuen uns, Ihnen ein individuell auf Sie angepasstes, unverbindliches Angebot zu Ihren Pflegekosten zu erstellen.

Höhere Pflegesachleistungen ab 2024

Wie beim Pflegegeld steigen auch die Beträge für Pflegesachleistungen.
Der Anspruch umfasst seit dem 1. Januar 2024 mit:

Pflegegrad 1

kein Anspruch

Pflegegrad 2

761 € / Monat

Pflegegrad 3

1.432 € / Monat

Pflegegrad 4

1.778 € / Monat

Pflegegrad 5

2.200 € / Monat
Pflegegeld-Erhöhung ab 2024

Das Pflegegeld ist zum 1. Januar 2024 erhöht worden. Pflegegeldbeziehende erhalten seitdem automatisch den höheren Leistungsbetrag.
Seit dem 1. Januar 2024 erhalten Pflegebedürftige entsprechend des Pflegegrades:

Pflegegrad 1

kein Anspruch

Pflegegrad 2

332 € / Monat

Pflegegrad 3

573 € / Monat

Pflegegrad 4

765 € / Monat

Pflegegrad 5

947 € / Monat

Machen Sie sich selbst ein Bild von unserer Arbeit

Kremer legt großen Wert auf die Zufriedenheit seiner Mitarbeiter, was sich in den durchweg positiven Bewertungen deutlich zeigt. Sie sind ein eindeutiges Zeichen für die hohe Zufriedenheit und das Wohlbefinden des gesamten Teams im Pflegedienst.

Fabrice

Ich bin seit fast 5 Jahren bei Kremer tätig, angefangen habe ich in der Intensivpflege, dort war ich dann schnell Teamleitung.
Mehr anzeigen

Fabrice

Ich bin seit fast 5 Jahren bei Kremer tätig, angefangen habe ich in der Intensivpflege, dort war ich dann schnell Teamleitung. Ich wollte mir jedoch auch noch andere Bereiche im Unternehmen ansehen und mir wurde ohne Probleme die Möglichkeit gegeben, in die Ambulante Pflege zu wechseln. Nach knapp einem Jahr Tour fahren wollte ich mehr und habe die Chance auch erhalten. Seitdem bin ich Pflegedienstleitung im Ambulanten Bereich. Mein Arbeitgeber hat mich ohne zu hinterfragen in jeder meiner Richtungen unterstützt und gefördert. Hier zu arbeiten war die beste Entscheidung, die ich hätte treffen können. Die Kunden und das Team stehen hier an erster Stelle und es macht mich stolz, ein Teil davon zu sein.

Katrin

2014 suchte ich einen neuen Job, da ich im Alten durch alleinerziehende Mama von drei Kindern nicht mehr arbeiten konnte. Durch eine Bekannte kam ich zur Firma Kremer.
Mehr anzeigen

Katrin

2014 suchte ich einen neuen Job, da ich im Alten durch alleinerziehende Mama von drei Kindern nicht mehr arbeiten konnte. Durch eine Bekannte kam ich zur Firma Kremer. Arbeitszeiten und Kinder passten von Anfang an zusammen, es ist der perfekte Beruf für mich. Ich mag den Umgang mit Menschen, besonders älteren Kunden sehr. Sie freuen sich sehr, dass ich ihnen eine Unterstützung im Alltag und Haushalt bin. Manchmal steht hier gar nicht die Arbeit im Vordergrund, sondern einfach das gemeinsame Reden, ein gemeinsamer Kaffee oder auch ein Spaziergang. Das gemeinsame Einkaufen mit den Kunden macht auch immer große Freude. Manchmal wählen wir sogar gemeinsam Rezepte aus und kochen oder backen diese dann nach.

Vanessa

Ich bin 23 Jahre jung und seit 5 Jahren in der Pflege tätig, habe meine 3 jährige Ausbildung als examinierte Altenpflegerin in einem Altenheim absolviert.
Mehr anzeigen

Vanessa

Ich bin 23 Jahre jung und seit 5 Jahren in der Pflege tätig, habe meine 3 jährige Ausbildung als examinierte Altenpflegerin in einem Altenheim absolviert. Anschließend schaute ich mich in einer Rehaklinik und einem Ambulanten Pflegedienst um. Nach kurzer Zeit entschloss ich mich, durch eine Freundin, die ebenfalls bei dem Pflegedienst Kremer arbeitet, mich auch zu bewerben. Nach dem Probearbeiten war klar, hier werde ich glücklich. Ich arbeite in der Tagespflege Kremer ,,Haus Jossgrund“. Endlich kann ich den Menschen die Zeit geben, die sie verdienen und brauchen. Es wird respektvoll und im Team miteinander gearbeitet. Es wird offen gesprochen und Herausforderungen gemeinsam gelöst. Man hat das Gefühl, endlich von seinem Arbeitgeber und dem gesamten Team geschätzt, gebraucht und verstanden zu werden. Pflegedienst Kremer verdeutlicht, wie es im Gesundheitswesen laufen kann und sollte. Wenn man sich morgens nach dem Aufstehen darüber freut, auf die Arbeit zu gehen, weiß man, dass man dort richtig ist.

June

Seitdem ich vor drei Monaten zu Kremer gewechselt habe, erlebe ich eine unglaublich positive berufliche Veränderung.
Mehr anzeigen

June

Seitdem ich vor drei Monaten zu Kremer gewechselt habe, erlebe ich eine unglaublich positive berufliche Veränderung. Was mir besonders gut gefällt, ist die aufrichtige Wertschätzung, die mein Arbeitgeber seinen Mitarbeitern entgegenbringt. Die offene Kommunikation und die Verbindlichkeit, die hier im Unternehmen gepflegt werden, schaffen eine Atmosphäre der Zuverlässigkeit und des Vertrauens. In meinen vielen Jahren in der Personalabteilung habe ich meine Arbeit immer geliebt, vor allem wegen der faszinierenden Vielfalt in diesem Bereich. Was Kremer besonders auszeichnet, ist die Tatsache, dass man in Entscheidungen einbezogen wird und eine erhebliche Gestaltungsfreiheit für den eigenen Bereich hat. Hier kann man kontinuierlich Ideen einbringen und sieht, wie sie schnell umgesetzt werden. Entscheidungen werden nicht auf die lange Bank geschoben, sondern zügig getroffen. Das Beste daran ist die lockere und freundliche Arbeitsatmosphäre. Hier wird großer Wert darauf gelegt, dass die Mitarbeiter sich wohl fühlen und in einem angenehmen Umfeld produktiv arbeiten können.

Jennifer

Ich bin seit über 20 Jahren als Krankenschwester tätig, habe in verschiedenen Fachrichtungen gearbeitet, weshalb ich eine ordentliche Berufserfahrung mitbringe.
Mehr anzeigen

Jennifer

Ich bin seit über 20 Jahren als Krankenschwester tätig, habe in verschiedenen Fachrichtungen gearbeitet, weshalb ich eine ordentliche Berufserfahrung mitbringe. 2016 habe ich mich bewusst für die außerklinische Intensivpflege entschieden, um fachlich korrekt, ganzheitlich und individuell pflegen zu können. Zudem war meine Work- Life- Balance als 100%- Kraft in der Klinik nicht mehr gegeben. Zu Kremer kam ich relativ ungeplant, da mein vorheriger Arbeitgeber das Unternehmen verkaufte. Nun ich war zuerst etwas betrübt, da es so plötzlich kam und ich großen Wert auf "familiäre Atmosphäre" lege, dachte mir dann aber "No risk- no fun!" Nach 1,5 Jahren hier bei uns kann ich euch sagen, dass ich derzeit bei keinem anderen Arbeitgeber arbeiten möchte. Natürlich gibt es auch immer mal wieder Ausfälle, sowie leichte und schwierige Aufgaben, die bringt JEDER Job mit sich, die Frage ist doch, wie damit umgegangen wird! Ich habe immer einen Ansprechpartner (App), man kann offen und ehrlich kommunizieren und konstruktive Kritik/Fehler werden einem nicht übelgenommen. Für Verbesserungsvorschläge hat jeder ein Ohr. Der Spaß kommt hier auch nicht zu kurz! Wir sind alle per Du und die Wertschätzung kommt nicht zu kurz, habe es noch nie erlebt, dass man durch krankheitsbedingten Ausfall eine Genesungskarte bekommt. Am meisten schätze ich in der 1:1, dass ich intensiv Zeit habe, den Mensch ganzheitlich, individuell und in seiner eigenen Umgebung zu pflegen! Ich habe mit fachlich kompetenten Kollegen zu tun und kann als Teamleitung viel bewegen. Arbeit ist für mich wie eine Beziehung - man geht durch dick und dünn und schweißt im Laufe der Zeit zusammen, wenn alle Parteien daran arbeiten und bei Kremer kann ich dies bis heute behaupten!

Carmen

Da ich aus gesundheitlichen Gründen nach fast 40 Jahren meinen Beruf nicht mehr ausüben konnte und ich es liebe, mit Menschen zu arbeiten habe ich eine Umschulung zur Betreuungskraft gemacht.
Mehr anzeigen

Carmen

Da ich aus gesundheitlichen Gründen nach fast 40 Jahren meinen Beruf nicht mehr ausüben konnte und ich es liebe, mit Menschen zu arbeiten habe ich eine Umschulung zur Betreuungskraft gemacht. Durch mein Orientierungspraktikum bin ich zu Kremer gekommen. Jetzt arbeite ich in der Tagespflege Kremer und was soll ich sagen: Das Beste, was mir passieren konnte! Wir haben tolle Gäste, die sich freuen, täglich bei uns zu sein. Es wird Gymnastik gemacht, gebastelt, gesungen gerätselt und viele schöne Dinge mehr. Aus dem Team ist Familie geworden. Es wird viel gelacht und man hilft sich immer, wo man nur kann. Es ist egal ob Geschäftsführung, PDLs oder Kollegen man hat immer ein offenes Ohr. Ich schätze total die Loyalität, den Respekt und die Wertschätzung untereinander. Schön, zur Familie zu gehören... Ich lieb's 😊

Eva

Besonders schätze ich an der ambulanten Intensivpflege, dass eine individuelle Pflege möglich ist, kein Zeitdruck herrscht und alles was man in der Schule gelernt hat z. B. über das Durchbewegen von Gelenken auch angewendet werden kann.
Mehr anzeigen

Eva

Besonders schätze ich an der ambulanten Intensivpflege, dass eine individuelle Pflege möglich ist, kein Zeitdruck herrscht und alles was man in der Schule gelernt hat z. B. über das Durchbewegen von Gelenken auch angewendet werden kann. Ich fühle mich wohl am Arbeitsplatz, weil meine Arbeit ein bunter Strauß von Aufgaben ist. Ich bin während der Schicht alleine für alles verantwortlich, was den Patienten oder die Patientin betrifft. Von der Grundpflege über die Behandlungspflege, Versorgung mit Essen und Trinken, Medikation und auch Betreuung bzw. Beschäftigungsangebote geben. Kommunikation mit Angehörigen, Ärztinnen und Therapeutinnen gehört ebenso zu meinen Aufgaben. Auch wenn 12h Dienste lang sind, ist dennoch genug Abwechslung gegeben, so dass mir nicht langweilig wird.

Ramona

Ich bin 29 Jahre alt und Mama von einem 2-jährigen Bub. Nach meiner Elternzeit suchte ich eine neue berufliche Herausforderung.
Mehr anzeigen

Ramona

Ich bin 29 Jahre alt und Mama von einem 2-jährigen Bub. Nach meiner Elternzeit suchte ich eine neue berufliche Herausforderung. Da ich vorher 11 Jahre lang immer mit Menschen zu tun hatte, suchte ich auch wieder etwas, wo ich täglich mit Menschen zu tun habe. Über Facebook hab ich mich mit der 60-Sekunden Bewerbung beworben und 30 Minuten später hatte ich schon der Anruf von der Verwaltungskraft. Direkt bei dem Bewerbungsgespräch fühlte ich mich schon total Willkommen im Unternehmen. Ich bin glücklich diesen Weg gegangen zu sein, mein Job als Alltagshelferin ist abwechslungsreich und einfach toll, ob bei der Hilfe im Haushalt, beim Einkaufen, einem Spaziergang, einem Kaffee oder auch mal einer Fahrt zum Optiker, um eine neue Brille auszusuchen. Es macht mich glücklich, wenn ich den Kunden eine Freude bereiten kann. Oft ist man auch einfach mal ein Kummerkasten und das ist schön und zeigt Vertrauen. Im Oktober 2023 bin ich ein Jahr im Unternehmen und es war die BESTE Entscheidung die ich je treffen konnte. Ich wünsche jedem Mensch genauso einen tollen Arbeitgeber, der so viel für seine Mitarbeiter macht und vor allem so unglaublich familienfreundlich ist. DANKE, dass ich Teil des Teams sein darf.
Pflegedienst Mitarbeiterin 9

Julia

Zu Kremer zu wechseln, war eine meiner besten Entscheidungen im Leben. Zuvor arbeitete ich mehrere Jahre in einem großen Industriekonzern.
Mehr anzeigen
Pflegedienst Mitarbeiterin 9

Julia

Zu Kremer zu wechseln, war eine meiner besten Entscheidungen im Leben.Zuvor arbeitete ich mehrere Jahre in einem großen Industriekonzern. Die Arbeitsbedingungen waren gut, doch meine Aufgaben waren einseitig und ich fühlte ich mich häufig wie eine „Nummer“. Ich entschloss mich, in den sozialen Bereich zu wechseln und traf auf einen Arbeitgeber, bei dem Wertschätzung großgeschrieben wird. Das Team nahm mich schnell sehr herzlich auf und ich ging plötzlich wieder gerne auf die Arbeit. Dies wirkte sich natürlich auch positiv auf mein Privatleben aus. Schnell wurde mir die Möglichkeit gegeben, mich beruflich weiterzuentwickeln und eine Führungsposition anzunehmen.Ich bin froh, einen Arbeitgeber gefunden zu haben, der großen Wert auf die Meinung jedes Einzelnen legt, da JEDE Stimme gehört wird. Vor Allem aber bin ich froh, ein Team um mich herum zu wissen, in dem alle füreinander da sind und sich gegenseitig unterstützen, wenn Hilfe benötigt wird. Die Entscheidung, damals bei meinem alten Arbeitgeber gekündigt zu haben, habe ich bis heute keinen Tag bereut.

Machen Sie sich selbst ein Bild von unserer Arbeit

Kremer legt großen Wert auf die Zufriedenheit seiner Mitarbeiter, was sich in den durchweg positiven Bewertungen deutlich zeigt. Sie sind ein eindeutiges Zeichen für die hohe Zufriedenheit und das Wohlbefinden des gesamten Teams im Pflegedienst.

Fabrice

Ich bin seit fast 5 Jahren bei Kremer tätig, angefangen habe ich in der Intensivpflege, dort war ich dann schnell Teamleitung.
Mehr anzeigen

Fabrice

Ich bin seit fast 5 Jahren bei Kremer tätig, angefangen habe ich in der Intensivpflege, dort war ich dann schnell Teamleitung. Ich wollte mir jedoch auch noch andere Bereiche im Unternehmen ansehen und mir wurde ohne Probleme die Möglichkeit gegeben, in die Ambulante Pflege zu wechseln. Nach knapp einem Jahr Tour fahren wollte ich mehr und habe die Chance auch erhalten. Seitdem bin ich Pflegedienstleitung im Ambulanten Bereich. Mein Arbeitgeber hat mich ohne zu hinterfragen in jeder meiner Richtungen unterstützt und gefördert. Hier zu arbeiten war die beste Entscheidung, die ich hätte treffen können. Die Kunden und das Team stehen hier an erster Stelle und es macht mich stolz, ein Teil davon zu sein.

Katrin

2014 suchte ich einen neuen Job, da ich im Alten durch alleinerziehende Mama von drei Kindern nicht mehr arbeiten konnte. Durch eine Bekannte kam ich zur Firma Kremer.
Mehr anzeigen

Katrin

2014 suchte ich einen neuen Job, da ich im Alten durch alleinerziehende Mama von drei Kindern nicht mehr arbeiten konnte. Durch eine Bekannte kam ich zur Firma Kremer. Arbeitszeiten und Kinder passten von Anfang an zusammen, es ist der perfekte Beruf für mich. Ich mag den Umgang mit Menschen, besonders älteren Kunden sehr. Sie freuen sich sehr, dass ich ihnen eine Unterstützung im Alltag und Haushalt bin. Manchmal steht hier gar nicht die Arbeit im Vordergrund, sondern einfach das gemeinsame Reden, ein gemeinsamer Kaffee oder auch ein Spaziergang. Das gemeinsame Einkaufen mit den Kunden macht auch immer große Freude. Manchmal wählen wir sogar gemeinsam Rezepte aus und kochen oder backen diese dann nach.

Vanessa

Ich bin 23 Jahre jung und seit 5 Jahren in der Pflege tätig, habe meine 3 jährige Ausbildung als examinierte Altenpflegerin in einem Altenheim absolviert.
Mehr anzeigen

Vanessa

Ich bin 23 Jahre jung und seit 5 Jahren in der Pflege tätig, habe meine 3 jährige Ausbildung als examinierte Altenpflegerin in einem Altenheim absolviert. Anschließend schaute ich mich in einer Rehaklinik und einem Ambulanten Pflegedienst um. Nach kurzer Zeit entschloss ich mich, durch eine Freundin, die ebenfalls bei dem Pflegedienst Kremer arbeitet, mich auch zu bewerben. Nach dem Probearbeiten war klar, hier werde ich glücklich. Ich arbeite in der Tagespflege Kremer ,,Haus Jossgrund“. Endlich kann ich den Menschen die Zeit geben, die sie verdienen und brauchen. Es wird respektvoll und im Team miteinander gearbeitet. Es wird offen gesprochen und Herausforderungen gemeinsam gelöst. Man hat das Gefühl, endlich von seinem Arbeitgeber und dem gesamten Team geschätzt, gebraucht und verstanden zu werden. Pflegedienst Kremer verdeutlicht, wie es im Gesundheitswesen laufen kann und sollte. Wenn man sich morgens nach dem Aufstehen darüber freut, auf die Arbeit zu gehen, weiß man, dass man dort richtig ist.

June

Seitdem ich vor drei Monaten zu Kremer gewechselt habe, erlebe ich eine unglaublich positive berufliche Veränderung.
Mehr anzeigen

June

Seitdem ich vor drei Monaten zu Kremer gewechselt habe, erlebe ich eine unglaublich positive berufliche Veränderung. Was mir besonders gut gefällt, ist die aufrichtige Wertschätzung, die mein Arbeitgeber seinen Mitarbeitern entgegenbringt. Die offene Kommunikation und die Verbindlichkeit, die hier im Unternehmen gepflegt werden, schaffen eine Atmosphäre der Zuverlässigkeit und des Vertrauens. In meinen vielen Jahren in der Personalabteilung habe ich meine Arbeit immer geliebt, vor allem wegen der faszinierenden Vielfalt in diesem Bereich. Was Kremer besonders auszeichnet, ist die Tatsache, dass man in Entscheidungen einbezogen wird und eine erhebliche Gestaltungsfreiheit für den eigenen Bereich hat. Hier kann man kontinuierlich Ideen einbringen und sieht, wie sie schnell umgesetzt werden. Entscheidungen werden nicht auf die lange Bank geschoben, sondern zügig getroffen. Das Beste daran ist die lockere und freundliche Arbeitsatmosphäre. Hier wird großer Wert darauf gelegt, dass die Mitarbeiter sich wohl fühlen und in einem angenehmen Umfeld produktiv arbeiten können.

Jennifer

Ich bin seit über 20 Jahren als Krankenschwester tätig, habe in verschiedenen Fachrichtungen gearbeitet, weshalb ich eine ordentliche Berufserfahrung mitbringe.
Mehr anzeigen

Jennifer

Ich bin seit über 20 Jahren als Krankenschwester tätig, habe in verschiedenen Fachrichtungen gearbeitet, weshalb ich eine ordentliche Berufserfahrung mitbringe. 2016 habe ich mich bewusst für die außerklinische Intensivpflege entschieden, um fachlich korrekt, ganzheitlich und individuell pflegen zu können. Zudem war meine Work- Life- Balance als 100%- Kraft in der Klinik nicht mehr gegeben. Zu Kremer kam ich relativ ungeplant, da mein vorheriger Arbeitgeber das Unternehmen verkaufte. Nun ich war zuerst etwas betrübt, da es so plötzlich kam und ich großen Wert auf "familiäre Atmosphäre" lege, dachte mir dann aber "No risk- no fun!" Nach 1,5 Jahren hier bei uns kann ich euch sagen, dass ich derzeit bei keinem anderen Arbeitgeber arbeiten möchte. Natürlich gibt es auch immer mal wieder Ausfälle, sowie leichte und schwierige Aufgaben, die bringt JEDER Job mit sich, die Frage ist doch, wie damit umgegangen wird! Ich habe immer einen Ansprechpartner (App), man kann offen und ehrlich kommunizieren und konstruktive Kritik/Fehler werden einem nicht übelgenommen. Für Verbesserungsvorschläge hat jeder ein Ohr. Der Spaß kommt hier auch nicht zu kurz! Wir sind alle per Du und die Wertschätzung kommt nicht zu kurz, habe es noch nie erlebt, dass man durch krankheitsbedingten Ausfall eine Genesungskarte bekommt. Am meisten schätze ich in der 1:1, dass ich intensiv Zeit habe, den Mensch ganzheitlich, individuell und in seiner eigenen Umgebung zu pflegen! Ich habe mit fachlich kompetenten Kollegen zu tun und kann als Teamleitung viel bewegen. Arbeit ist für mich wie eine Beziehung - man geht durch dick und dünn und schweißt im Laufe der Zeit zusammen, wenn alle Parteien daran arbeiten und bei Kremer kann ich dies bis heute behaupten!

Carmen

Da ich aus gesundheitlichen Gründen nach fast 40 Jahren meinen Beruf nicht mehr ausüben konnte und ich es liebe, mit Menschen zu arbeiten habe ich eine Umschulung zur Betreuungskraft gemacht.
Mehr anzeigen

Carmen

Da ich aus gesundheitlichen Gründen nach fast 40 Jahren meinen Beruf nicht mehr ausüben konnte und ich es liebe, mit Menschen zu arbeiten habe ich eine Umschulung zur Betreuungskraft gemacht. Durch mein Orientierungspraktikum bin ich zu Kremer gekommen. Jetzt arbeite ich in der Tagespflege Kremer und was soll ich sagen: Das Beste, was mir passieren konnte! Wir haben tolle Gäste, die sich freuen, täglich bei uns zu sein. Es wird Gymnastik gemacht, gebastelt, gesungen gerätselt und viele schöne Dinge mehr. Aus dem Team ist Familie geworden. Es wird viel gelacht und man hilft sich immer, wo man nur kann. Es ist egal ob Geschäftsführung, PDLs oder Kollegen man hat immer ein offenes Ohr. Ich schätze total die Loyalität, den Respekt und die Wertschätzung untereinander. Schön, zur Familie zu gehören... Ich lieb's 😊

Eva

Besonders schätze ich an der ambulanten Intensivpflege, dass eine individuelle Pflege möglich ist, kein Zeitdruck herrscht und alles was man in der Schule gelernt hat z. B. über das Durchbewegen von Gelenken auch angewendet werden kann.
Mehr anzeigen

Eva

Besonders schätze ich an der ambulanten Intensivpflege, dass eine individuelle Pflege möglich ist, kein Zeitdruck herrscht und alles was man in der Schule gelernt hat z. B. über das Durchbewegen von Gelenken auch angewendet werden kann. Ich fühle mich wohl am Arbeitsplatz, weil meine Arbeit ein bunter Strauß von Aufgaben ist. Ich bin während der Schicht alleine für alles verantwortlich, was den Patienten oder die Patientin betrifft. Von der Grundpflege über die Behandlungspflege, Versorgung mit Essen und Trinken, Medikation und auch Betreuung bzw. Beschäftigungsangebote geben. Kommunikation mit Angehörigen, Ärztinnen und Therapeutinnen gehört ebenso zu meinen Aufgaben. Auch wenn 12h Dienste lang sind, ist dennoch genug Abwechslung gegeben, so dass mir nicht langweilig wird.

Ramona

Ich bin 29 Jahre alt und Mama von einem 2-jährigen Bub. Nach meiner Elternzeit suchte ich eine neue berufliche Herausforderung.
Mehr anzeigen

Ramona

Ich bin 29 Jahre alt und Mama von einem 2-jährigen Bub. Nach meiner Elternzeit suchte ich eine neue berufliche Herausforderung. Da ich vorher 11 Jahre lang immer mit Menschen zu tun hatte, suchte ich auch wieder etwas, wo ich täglich mit Menschen zu tun habe. Über Facebook hab ich mich mit der 60-Sekunden Bewerbung beworben und 30 Minuten später hatte ich schon der Anruf von der Verwaltungskraft. Direkt bei dem Bewerbungsgespräch fühlte ich mich schon total Willkommen im Unternehmen. Ich bin glücklich diesen Weg gegangen zu sein, mein Job als Alltagshelferin ist abwechslungsreich und einfach toll, ob bei der Hilfe im Haushalt, beim Einkaufen, einem Spaziergang, einem Kaffee oder auch mal einer Fahrt zum Optiker, um eine neue Brille auszusuchen. Es macht mich glücklich, wenn ich den Kunden eine Freude bereiten kann. Oft ist man auch einfach mal ein Kummerkasten und das ist schön und zeigt Vertrauen. Im Oktober 2023 bin ich ein Jahr im Unternehmen und es war die BESTE Entscheidung die ich je treffen konnte. Ich wünsche jedem Mensch genauso einen tollen Arbeitgeber, der so viel für seine Mitarbeiter macht und vor allem so unglaublich familienfreundlich ist. DANKE, dass ich Teil des Teams sein darf.
Pflegedienst Mitarbeiterin 9

Julia

Zu Kremer zu wechseln, war eine meiner besten Entscheidungen im Leben. Zuvor arbeitete ich mehrere Jahre in einem großen Industriekonzern.
Mehr anzeigen
Pflegedienst Mitarbeiterin 9

Julia

Zu Kremer zu wechseln, war eine meiner besten Entscheidungen im Leben.Zuvor arbeitete ich mehrere Jahre in einem großen Industriekonzern. Die Arbeitsbedingungen waren gut, doch meine Aufgaben waren einseitig und ich fühlte ich mich häufig wie eine „Nummer“. Ich entschloss mich, in den sozialen Bereich zu wechseln und traf auf einen Arbeitgeber, bei dem Wertschätzung großgeschrieben wird. Das Team nahm mich schnell sehr herzlich auf und ich ging plötzlich wieder gerne auf die Arbeit. Dies wirkte sich natürlich auch positiv auf mein Privatleben aus. Schnell wurde mir die Möglichkeit gegeben, mich beruflich weiterzuentwickeln und eine Führungsposition anzunehmen.Ich bin froh, einen Arbeitgeber gefunden zu haben, der großen Wert auf die Meinung jedes Einzelnen legt, da JEDE Stimme gehört wird. Vor Allem aber bin ich froh, ein Team um mich herum zu wissen, in dem alle füreinander da sind und sich gegenseitig unterstützen, wenn Hilfe benötigt wird. Die Entscheidung, damals bei meinem alten Arbeitgeber gekündigt zu haben, habe ich bis heute keinen Tag bereut.

Kontakt aufnehmen

Euch zu erreichen war nie einfacher, individueller, übersichtlicher. Durch Kontaktaufnahme mit Zielgruppenomptimierter Formularführung.
Pflegedienst Mitarbeiterin 7
Pflegedienst Mitarbeiter und Mitarbeiterin 1

    Kontaktformular








    24 Stunden erreichbar

    Ambulante Pflege

    Hammersbach

    Ambulante Pflege

    Büdingen

    Ambulante Pflege

    Hanau

    Tagespflege

    Ronneburg

    Tagespflege

    Gründau

    Tagespflege

    Hanau

    Tagespflege

    Jossgrund

    Tagespflege

    Hammersbach

    Intensivpflege

    Hammersbach

    Tagespflege

    Langenselbold

    Tagespflege

    Nidderau/Eichen

    60-Sekunden-Bewerbung

      1. Deine Bewerbung für




      2. Kontakt Details







      Newsletter abonnieren