Schnellmenü

Außerklinische Intensivpflege

Kremer – Ihr Pflegeexperte mit über 30 Jahren Erfahrung in Hessen und über die Grenzen hinaus.

Selbstbestimmte Tagesstruktur

Höhere Lebensqualität

Vergleichbar geringere Kosten

Für weitere Informationen Nach unten scrollen Für weitere Informationen Nach unten scrollen

Hochwertige Intensivpflege zuhause

Wenn Sie oder Ihre Angehörigen aufgrund von tragischen Unfällen oder schwerwiegenden Erkrankungen Beatmungs- und Intensivpflege benötigen, ist dies ein gravierender Einschnitt in die Lebensqualität.

Wir entlasten Sie und Ihre Angehörigen durch eine professionelle Intensivpflege auf höchstem Niveau. Unsere Pflegefachkräfte haben eine überdurchschnittliche Fachkompetenz, insbesondere die spezielle Qualifikation bei der invasiven Beatmung. Wir setzen alles daran, um Ihnen Ihren Alltag so angenehm wie möglich zu gestalten und Ihnen als auch Ihren Liebsten ein Stück Lebensqualität zurückzugeben.

Pflegedienst Kunde 1

Das macht uns ganz besonders

Um eine individuelle Pflege zu garantieren, machen wir uns in jedem Fall persönlich ein vollständiges Bild unserer Kunden. Wir nehmen Kontakt zu vorherigen Versorgern, medizinischen Einrichtungen und Therapeuten auf, um uns umfangreich über das Krankheitsbild zu informieren und das heimische Umfeld individuell anzupassen.

Regionales und examiniertes Fachpflegepersonal
welches über jahrelange Erfahrung in der Versorgung intensivpflichtiger und beatmeter Kunden verfügt.
Individuell angepasste Intensivpflege-Teams
garantieren eine hohe soziale Kompetenz und die nötigen Qualifikationen, um eine optimale Versorgung zu ermöglichen.
Zusätzliche Rundum-Versorgung
für Kunden, deren Diagnose den Kriterien einer beatmungspflichtigen, intensivmedizinischen Betreuung entspricht.
Ein Gesamtbild
unserer Kunden
machen wir uns regelmäßig und
passen die Pflegemaßnahmen
dabei entsprechend an.
Begleitung durch Ärzte und Therapeuten
für alle, die auf eine
Langzeit-Beatmung angewiesen
sind, gehört natürlich dazu.
Professionelle Begleitung
bei Entwöhnungen
sofern die Patienten ein Weaning-Potenzial aufweisen, um die Abhängigkeit von der Trachealkanüle zu reduzieren.

Für alle
Krankheitsbilder

Eine Intensivpflege zuhause ist für Viele möglich. Die Vorteile einer selbstbestimmten Tagesstruktur und höheren Lebensqualität kann fast jeder erhalten. Das Infektionsrisiko ist bei der Heimbeatmung geringer, genauso wie die Kosten.

Neuromuskuläre Erkrankungen
wie Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)
Muskeldystrophie Erkrankungen
die zu Muskelschwund führen
Hypoxische Hirnschädigungen
Wachkoma, Koma, apallisches Syndrom
Alpha-1-Antitrypsinmangel
genetisch bedingte Stoffwechselerkrankung
Entzündliche Erkrankungen
des peripheren Nervensystems
COPD & andere Lungenerkrankungen
Beeinträchtigung der Atemwege
Apoplex Erkrankungen
mit plötzlichen Durchblutungsstörungen
Zustand nach Tumorchirurgie
professionelle Nachsorge für schnellere Erholung
Tetraplegie
komplette Lähmung aller Extremitäten

Wie wird Intensivpflege finanziert?

Die außerklinische Intensivpflege wird über die Behandlungspflege bzw. Grundpflege finanziert und ist somit für Sie kostenfrei. Die gesetzlichen Grundlagen für die Behandlungspflege sind im Sozialgesetzbuch (SGB) V geregelt, die der Grundpflege im Sozialgesetzbuch (SGB) XI.

Für die Bezahlung der Behandlungspflege ist Ihre Krankenkasse zuständig, die Grundpflege finanziert Ihre Pflegekasse.

Grundsätzlich gilt, dass die betreffende Person einen gesetzlichen Anspruch bzw. das Recht hat, ihr Leben in ihrer häuslichen Umgebung fortzusetzen und dort die notwendige pflegerische Versorgung zu erhalten. Selbstverständlich helfen wir Ihnen gerne bei allen Formalitäten und Antragstellungen.

Pflegedienst Aktivitäten 2

Sprechen Sie uns an – wir sind gerne für Sie da!

Noch Fragen?

Wir haben die häufigsten Fragen an uns einmal für Sie zusammengefasst. Sollten Sie hier nicht fündig werden, kontaktieren sie uns gerne über unser Formular.

Intensivpflege

Warum Kremer? 😃

Wir haben den Anspruch, jeden Tag die Erwartungen unserer Kunden zu übertreffen. Es erwartet Sie ein festes Team und eine dauerhafte Erreichbarkeit seitens des Unternehmens. Durch die sorgfältige Auswahl des Pflegepersonals entsteht eine vertraute Atmosphäre, welche es Ihnen ermöglicht, mit ruhigem Gewissen sich selbst oder Ihre Angehörigen beruhigt in unsere Hände zu geben.

Ist die medizinische Versorgung trotz der Häuslichkeit gewährleistet?

Ja, unsere Pflegefachkräfte sind speziell weitergebildet für den Umgang mit den anfallenden Krankheitsbildern und den daraus resultierenden Behandlungspflegen. Unsere Teams sind in engmaschigem Kontakt mit den behandelnden Ärzten und können Veränderungen des Gesundheitszustandes wahrnehmen und reagieren.

Wer hält sich in Ihrer Häuslichkeit auf?

Unsere Teams werden regional zusammengestellt und bereits in der Bildungsphase auch für den Fall von Urlaub und Krankheit der Mitarbeiter ausgestattet, sodass Sie ein festes Team erwartet und Sie die Gesichter, welche sich in Ihrer Häuslichkeit befinden, kennen werden.

Welche Schritte müssen Sie einleiten, damit Sie oder Ihr/e Angehörige/r in der Häuslichkeit versorgt werden können?

Sie stellen den Kontakt zu uns her oder sprechen bei dem entsprechenden Sozialdienst des momentanen Aufenthaltsortes den Wunsch an, durch uns in der Häuslichkeit versorgt zu werden. Wir terminieren mit Ihnen zeitnah ein Informationsgespräch und gehen alle weiteren Schritte, welche Sie übernehmen müssen, durch und unterstützen Sie tatkräftig bei dem Kontakt zu den behandelnden Ärzten, Kliniken und auch Krankenkassen.

Ist die außerklinische Intensivpflege in jedem privaten Wohnumfeld möglich?

Ja, Sie benötigen keine speziellen Umbauten oder besondere Voraussetzungen. Gerne können wir Ihnen hier bereits im Informationsgespräch Tipps und Ratschläge zu kommen lassen.

Wie schnell kann man einen Patienten aus der Klinik nach Hause holen?

Je früher, desto besser. Bitte nehmen Sie rechtzeitig Kontakt mit uns auf, wenn Sie planen, sich selbst oder Ihre Angehörigen in die eigenen vier Wände zurückzuholen. Wir vereinbaren mit Ihnen ein kostenfreies Informationsgespräch, um uns einen Eindruck zu verschaffen. Wir achten in unserem Auswahlverfahren der Pflegefachkräfte nicht nur auf die notwendigen fachlichen Voraussetzungen, sondern auch auf die menschliche Einstellung. Unsere Teams sind in der Regel zwischen 4-6 Wochen für Sie einsatzbereit.

Was sind die Vorteile einer 1:1-Betreuung?

Die Tagesstruktur ist weitgehend selbstbestimmt. Durch die selbstbestimmte Tagesstruktur steigt die Lebensqualität ungleich höher und ist wesentlich flexibler als in stationären Pflegeeinrichtungen. Das Infektionsrisiko ist bei der Heimbeatmung erheblich geringer. Die anfallenden Kosten sind deutlich geringer als in einer stationären Unterbringung. Sie haben permanent feste Ansprechpartner und können ohne viel Aufwand wie gewohnt an Familienfeiern teilnehmen und haben jederzeit eine medizinische Betreuung dabei.

Wer entscheidet, ob die Voraussetzungen erfüllt sind?

Grundsätzlich gilt, dass die betreffende Person einen gesetzlichen Anspruch bzw. das Recht hat, ihr Leben in ihrer häuslichen Umgebung fortzusetzen und dort die notwendige pflegerische Versorgung zu erhalten. Selbstverständlich helfen wir Ihnen gerne bei allen Formalitäten und Antragstellungen.

Welche Voraussetzungen muss ein Patient erfüllen, um intensivpflichtig zu sein?

Der außerklinischen Intensivpflege ist meistens eine schwere Erkrankung oder ein Unfall
vorausgegangen. Typische Krankheitsbilder, welche zu einer Intensivpflichtigkeit führen, sind
u. a.:

  • Neuromuskuläre Erkrankungen wie Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)
  • Hypoxische Hirnschädigungen: Wachkoma, Koma, apallisches Syndrom
  • Entzündliche Erkrankungen des peripheren Nervensystems wie Guillain-Barré-Syndrom
  • Apoplex
  • Muskeldystrophie
  • Tetraplegie
  • Alpha 1 Antitrypsinmangel
  • COPD & andere Lungenerkrankungen
  • Zustand nach Tumorchirurgie

Welche Kosten fallen an?

Die außerklinische Intensivpflege wird über die Behandlungspflege bzw. Grundpflege finanziert und ist somit für Sie kostenfrei. Die gesetzlichen Grundlagen für die Behandlungspflege sind im Sozialgesetzbuch (SGB) V geregelt, die der Grundpflege im Sozialgesetzbuch (SGB) XI. Für die Bezahlung der Behandlungspflege ist Ihre Krankenkasse zuständig, die Grundpflege finanziert Ihre Pflegekasse.

Seit wann gibt es die außerklinische Intensivpflege?

Der Anspruch auf die Betreuung in Form der außerklinischen Intensivpflege besteht bereits seit mehr als 30 Jahren. Unser Unternehmen betreut nunmehr seit 1990 Patienten in deren Häuslichkeit.

Was ist außerklinische Intensivpflege?

Wenn Sie oder Ihre Angehörigen aufgrund von tragischen Unfällen oder schwerwiegenden Erkrankungen Beatmungs- und Intensivpflege benötigen, ist dies ein gravierender Einschnitt in die Lebensqualität. Durch die außerklinische Intensivpflege ist es trotz der schweren Schicksalsschläge möglich, ein selbstbestimmtes Leben im Kreise der Liebsten in der eigenen Häuslichkeit weiterzuführen. Wir entlasten Sie und Ihre Angehörigen durch eine professionelle Intensivpflege auf höchstem Niveau und garantieren eine überdurchschnittliche Fachkompetenz, insbesondere die spezielle Qualifikation bei der invasiven Beatmung. Wir setzen alles daran, um Ihnen Ihren Alltag so angenehm wie möglich zu gestalten und Ihnen als auch Ihren Liebsten ein Stück Lebensqualität zurückzugeben.

Tagespflege

Muss ich mich um die Abrechnung kümmern?

Nein, wir können direkt mit den Pflegekassen abrechnen und wir bieten Ihnen den Service eines SEPA-Lastschriftmandats an.

Gibt es die Möglichkeit, die Einrichtung auch mit Rollstuhl zu besuchen?

Ja, das ist kein Problem. Unsere Einrichtungen sind barrierefrei und die Transportbusse verfügen über eine Hebebühne mit einem Rollstuhlsicherheitssystem.

Gibt es eine Möglichkeit sich einen persönlichen Eindruck der Einrichtung zu machen?

Ja, vorab in einem Beratungsgespräch oder Sie vereinbaren direkt zwei kostenfreie Schnuppertage mit uns.

Wie kommt mein Angehöriger in die Tagespflege und wieder nach Hause?

All unsere Tagespflegen haben einen eigenen Fahrdienst, der unsere Gäste morgens zuhause abholt und nachmittags auch sicher wieder zurückbringt. Die Transportbusse verfügen über eine Hebebühne mit einem Rollstuhlsicherheitssystem.

Wie wird der Tag in einer Tagespflege gestaltet?

Neben gemeinsamen Mahlzeiten finden unter anderem auch Betreuung und Aktivitätsangebote statt. Unsere Gäste werden täglich integriert in Alltagsaktivitäten wie beispielsweise gemeinsames Kochen, Einkaufen oder auch Spazierengehen. Einmal im Monat machen wir einen gemeinsamen Ausflug.

Muss ich mich vor dem ersten Besuch um Formalitäten kümmern?

Nein, in der Regel nicht und wenn, unterstützen wir Sie dabei.

Was muss ich für einen Besuch in der Tagespflege bezahlen?

Die Kosten werden ab Pflegegrad 2 zusätzlich zum Pflegegeld von der Pflegekasse übernommen. Der Eigenanteil kann mit dem Entlastungsbetrag aus §45b verrechnet werden

Was ist eine Tagespflege?

Eine Tagespflege ist eine teilstationäre Einrichtung, in der pflegebedürftige Menschen tagsüber betreut und gefördert werden. Sie dient zur Entlastung pflegender Angehörigen und bietet die Möglichkeit, in Kombination mit unserem Pflegedienst im gewohnten häuslichen Umfeld weiterzuleben. Unsere Tagespflege ist von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr geöffnet. Telefonisch sind wir 24 h erreichbar.

Ambulante Pflege

Wie erfolgt der Nachweis bei der Krankenkasse zu einem Beratungseinsatz nach § 37.3?

Der Nachweis muss in der Regel persönlich vor Ort beim Kunden erfolgen.

Die Übermittlung der Nachweise erfolgt per Papier durch unseren Pflegedienst.

Wie oft muss ein Beratungseinsatz nach § 37.3 durchgeführt werden?

Das hängt von Ihrem Pflegegrad ab:

  • Pflegegrad 1 bis Pflegegrad 3: einmal im halben Jhhr
  • Pflegegrad 4 und Pflegegrad 5: einmal viertel Jahr

Was passiert während des Beratungseinsatzes nach § 37.3?

Vor Ort wird durch eine Pflegefachkraft eingeschätzt, ob der Pflegegrad mit dem Ist- Zustand übereinstimmt. Auch wird geprüft, ob die Pflege und Betreuung durch die angegebene Pflegeperson gewährleistet ist.

Was bedeutet Kombinationsleistung?

Bei der Sach-/Kombinationsleistung wird von einer Kombination zwischen Pflegedienst und der privaten Pflegeperson gesprochen. Wenn der Pflegedienst z.B. für 350 EUR Sachleistungen mit der Pflegekasse abrechnet, bekommen Sie als Kunde noch ca. 163 EUR ausgezahlt. Dies variiert aufgrund der prozentualen Verteilung zwischen Pflegesachleistungen und Pflegegeld.

Wie werden ambulante Leistungen abgerechnet?

Pflegerische Leistungen können über einen bestehenden Pflegegrad, entweder als Geld- oder als Kombinationsleistung, abgerechnet werden.

Was beinhaltet unser Verordnungsmanagement?

Auf Wunsch kümmern wir uns um die Bestellung und Abholung Ihrer benötigten Verordnung. Dazu benötigen wir eine schriftliche Zustimmung.

Wie lange ist eine Verordnung gültig?

Die Erstverordnung ist maximal 14 Tage gültig, danach wird eine Folgeverordnung benötigt. Je nach medizinscher Leistung kann die Verordnung bis zu einem Jahr oder quartalsweise gültig sein.

Was ist eine Verordnung?

Mit einer Verordnung überträgt der Hausarzt / das Krankenhaus die medizinische Versorgung an den Pflegedienst. Die Verordnung muss im Verlauf von der Krankenkasse geprüft und die Kosten übernommen werden.

Was bedeutet ambulante Pflege? Was bietet ihr an?

Ein ambulanter Pflegedienst unterstützt Pflegebedürftige und ihre Angehörigen bei der Pflege zu Hause. Er bietet Familien Unterstützung und Hilfe im Alltag, damit pflegende Angehörige zum Beispiel Beruf und Pflege, sowie Betreuung besser organisieren können.

Wir bieten alles rund um die Körperpflege an: Waschen, Duschen, An- und Ausziehen, sowie alle weiteren Leistungen, die Sie sich im Rahmen der Körperpflege vorstellen können.

Auch die Maniküre kann über uns erfolgen.

Zudem übernehmen wir gerne medizinische Leistungen, die vom Hausarzt verordnet werden, wie beispielsweise die Medikamentengabe, das Medikamente Richten, das An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen, die Insulingabe, Verbandswechsel, Portversorgungen und vieles mehr.

Alltagshelfer

Wie werden Leistungen der Hauswirtschaft & Betreuung abgerechnet?

Wenn der Entlastungsbetrag von 125 Euro nicht anderweitig genutzt wird, kommt dieser zum Tragen. Zudem kann über die Kombinationsleistungen abgerechnet werden, sofern ein Pflegegrad vorliegt und auf diese umgestellt wurde.

Welche Leistungen beinhalten Hauswirtschaft und Betreuung?

Alltagshilfe:

Paket H1: Haushalt

1x pro Woche für zwei Stunden

Paket H2: Haushalt + Einkauf

2x pro Woche für zwei Stunden

Paket H3: RundumSorglos

3x pro Woche für zwei Stunden

Betreuung:

Paket B1: Spaziergänge + Begleitung

1x pro Woche für zwei Stunden

Paket B2: Paket B1 + extra Stunden

2x pro Woche für zwei Stunden

Paket B3: Paket B1 + B2

3x pro Woche für zwei Stunden

Unser Einsatz in der Intensivpflege

Play Button

Das sagen unsere Pflegekräfte

Überzeugen Sie sich selbst: Unsere Mitarbeiter berichten hier persönlich von ihren Erfahrungen mit dem Pflegedienst Kremer.

Ausgezeichnet von:
Pflegedienst Zertifikat 4
Pflegedienst Zertifikat 3
Pflegedienst Zertifikat 10
Pflegedienst Zertifikat 1

Unser Einzugsgebiet für die Intensivpflege

Kontakt aufnehmen

Uns zu erreichen war noch nie einfacher, individueller und übersichtlicher. Nutzen Sie jetzt unser Kontaktformular, um uns zu kontaktieren!
Pflegedienst Mitarbeiterin 7
Pflegedienst Mitarbeiter und Mitarbeiterin 1

    Kontaktformular








    24 Stunden erreichbar

    Ambulante Pflege

    Hammersbach

    Ambulante Pflege

    Büdingen

    Ambulante Pflege

    Hanau

    Tagespflege

    Ronneburg

    Tagespflege

    Gründau

    Tagespflege

    Hanau

    Tagespflege

    Jossgrund

    Tagespflege

    Hammersbach

    Intensivpflege

    Hammersbach

    Tagespflege

    Langenselbold

    Tagespflege

    Nidderau/Eichen

    60-Sekunden-Bewerbung

      1. Deine Bewerbung für




      2. Kontakt Details







      Newsletter abonnieren